Der Scoro E im [4D] Fotostudio

Liebe Leser,
die Kreativität des Fotografen stellt heutzutage ein entscheidendes Kriterium für erfolgreiche fotografische Arbeit dar. Dabei sind höchste Lichtqualität sowie absolute technische Verlässlichkeit unverzichtbar. Mit den Blitzgeneratoren der Scoro-Familie trifft diese Kreativität auf innovative Hochleistungstechnik.

Die Möglichkeiten des Scoro E 3200 RFS wurden vor kurzem vom [4D] Fotostudio für Industrie- und Werbefotografie im Sauerland auf Herz und Nieren getestet. Benjamin Dietrich gab uns dabei einen kleinen Einblick in seine Testreihe, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Hallo Herr Dietrich, Sie hatten vor kurzem die Möglichkeit unseren Generator Scoro E 3200 RFS aus der Scoro-Familie auf Herz und Nieren zu testen. Welchen Eindruck vermittelte die Arbeit mit dem Gerät?

Für uns als Großraumstudio für Industrie- und Werbefotografie ist es wichtig, dass sich ein neues Gerät sofort  und unkompliziert in den Workflow einbinden lässt. Hier konnte der Scoro E auf ganzer Linie überzeugen. Das Studieren des Handbuches vor der Inbetriebnahme ist nicht nötig, da die Bedienung des Generators bron-typisch intuitiv gehalten ist. Das Handling hinterlässt einen sehr angenehmen Eindruck, da jegliche Features des Scoro E schnell aufgerufen und genutzt werden können, „Plug and Play“ eben.

In welchen Situationen / Setdesigns haben Sie den Scoro E 3200 RFS getestet?

Mein Interesse im Test galt den schnellen Abbrennzeiten des Generators. Gerade um sehr schnelle Bewegungen scharf einzufrieren, müssen Generatoren sehr Präzise arbeiten. Um die Abblitzzeiten zu testen, habe ich mich für ein Still mit bewegtem Wasser entschieden. Die Anforderungen an das Gerät waren dabei das absolut wischfreie und scharfe Einfrieren des Wassermotives.


Überraschen war die Schnelligkeit, in der sich das von mir gewünschte Ergebnis einstellte. Ein positiver Effekt, da ich demzufolge mehr Zeit hatte, die Wassermotive in verschiedenen Bildkonstellationen einzufangen, um ein optimales und schönes Ergebnis zu erzielen.

Was fiel Ihnen bei Ihrem Test besonders auf?

Einfache Bedienung sowie schnelle und intuitive Einbindung in den Workflow.

Spürbar schnelle Lade- und Abbrennzeit und ein vergleichbar geringes Eigengewicht.

Man konnte sich voll und ganz auf die Aufnahmesituation konzentrieren.



Zu guter Letzt, wenn Sie den Scoro E 3200 RFS in drei Worten beschreiben müssten, wie wäre Ihre Antwort?

Präzision, Leistungsstärke und Allroundtalent.

Wir bedanken uns beim [4D] Fotostudio für den umfangreichen Test und das nette Interview. Wer mehr über die Arbeit des Studios erfahren möchte, kann sich auf der Webseite des Studios umsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.